Responsible Jewellery Council

Starten Sie mit einem guten Gefühl in die Zukunft

Der Nachhaltigkeit verpflichtet

Die egf Manufaktur und damit acredo setzen auf kompromisslose Qualität und verpflichten sich der Nachhaltigkeit.

Seit 2017 ist die egf Manufaktur RJC-Mitglied mit der Mitgliedsnummer 0000 0865. Zusätzlich wird der RJC Chain-of-Custody erfüllt - eine für Mitglieder nicht verpflichtende Auflage.

Der "Chain-of-Custody" bezeichnet einen Produktionsstandard für Gold und andere Edelmetalle und formuliert Ansprüche an Menschenrechte, Arbeitsbedingungen, Umweltauswirkungen und ethische Geschäftspraktiken entlang der gesamten Lieferkette.

Unsere Edelmetalle beziehen wir von Lieferanten, die diesen Standard ebenfalls erfüllen. Unsere Diamanten stammen von Lieferanten, die die strengen UN-Resolutionen einhalten.

Starten Sie mit einem guten Gefühl in die Zukunft.

RJC Banner - zertifiziertes Mitglied

Förderung von Programmen zum Gemeinwohl über gesetzliche Anforderungen hinaus


Geschlossener Wasserkreislauf in der Galvanik


Deckung eines Großteils des Strombedarfs über Solaranlage


Ausführliches Training der Einzelhändler zu Produktinformation


Responsible Jewellery Council

Der Responsible Jewellery Council (RJC) ist ein internationaler Zusammenschluss von Unternehmen aus der Gold und Juwelierbranche. Der Verband wurde 2005 ins Leben gerufen, um Standards für eine verantwortungsvolle weltweite Lieferkette von der Mine bis zum Handel festzulegen. Die Mitglieder verpflichten sich, den RJC Code-of-Practice (Verhaltenskodex) in folgenden Kernpunkten einzuhalten:

  • Unternehmensethik
  • Menschenrechte
  • Umweltverantwortung
  • Soziale Verantwortung

Innerhalb von zwei Jahren nach Beginn der Mitgliedschaft prüft eine unabhängige, externe Organisation, ob der RJC Code-of-Practice eingehalten wird. Erfüllt das Unternehmen die umfangreichen Anforderungen, wird ein Zertifikat verliehen, das drei Jahre gültig ist. Nach Ablauf der Gültigkeit erfolgt eine erneute Überprüfung, die gewährleistet, dass alle Standards dauerhaft eingehalten werden.

Ein Diamant

Interview mit egf

Im April 2015 ist egf dem Responsible Jewellery Council beigetreten. Was hat Sie bewogen, Mitglied zu werden?

Es war die allgemeine Marktentwicklung, die da heißt, dass Nachhaltigkeit bezüglich Produkt und Material wichtig ist.


Mit dem Beitritt hat sich egf verpflichtet, innerhalb von zwei Jahren alle RJC-Standards umzusetzen und dies durch ein externes Audit überprüfen zu lassen. Wie haben Sie sich darauf vorbereitet?

Zunächst hat uns die Aufgabe so begeistert, dass wir uns keine zwei Jahre genommen haben für die Umsetzung, sondern diese innerhalb eines Jahres mit Leidenschaft realisiert haben. Das hat am Ende dazu geführt, dass wir die Zertifizierung bereits im ersten Anlauf abschließen konnten. Wir haben sehr viel Zeit, Geld und Leidenschaft in die Zertifizierung investiert und sind sehr stolz darauf.


Wie muss man sich so ein Audit vorstellen?

Bei einem solchen zweitägigen Audit lernen die Beteiligten die Firma neu kennen. Es wird jeder Raum, jede Maschine, jede Lampe – einfach alles – geprüft und gegebenenfalls überarbeitet. Auch wurde mit verschiedenen Mitarbeitern gesprochen, die beliebig ausgewählt wurden. Umso mehr freuen wir uns, dass wir nicht nur die Mindestvorgaben erfüllen, sondern zusätzlich auch Pluspunkte sammeln konnten.


Im Februar 2017 haben Sie endlich das ersehnte RJC-Zertifikat erhalten. Und egf geht ja noch einen Schritt weiter, denn es erfüllt zusätzlich den RJC Chain-of-Custody, der für RJC-Mitglieder nicht verpflichtend ist. Was beinhaltet dieser?

Seit 2012 bietet der Responsible Jewellery Council auch einen Produktkettenstandard für Gold und Edelmetalle an, den sogenannten RJC Chain-of-Custody. Dieser formuliert Ansprüche an Menschenrechte, Arbeitsbedingungen, Umweltauswirkungen und ethische Geschäftspraktiken entlang der gesamten Lieferkette für Gold und Edelmetalle. Unsere Hauptmotivation ist, den Kunden das Gefühl der Sicherheit zu geben, wenn sie sich für acredo und damit für egf entscheiden. Wir sind sehr stolz auf unsere konsequente, nachhaltige Edelmetallbeschaffung der letzten zehn Jahre. Seit dieser Zeit arbeiten wir – wenn auch unbewusst – mit den richtigen Lieferanten zusammen.





Die Herstellung eines Verlobungsringes

Manufaktur

Tradition trifft Innovation.

www.acredo-trauringe.de benutzt Cookies um das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ebenfalls werden Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung